Kroatien – Ferien am Mittelmeer ohne Strand

Kroatien hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr beliebtem Reisedestination gemausert. Dies obwohl das Land kaum nennenswerte Sandstrände aufzuweisen hat. Denn an der kroatischen Küste finden sich fast ausschliesslich Kieselstrände, das typische Strandferienerlebnis sucht man hier vergebens. Doch weshalb konnte sich das Land touristisch trotzdem so imposant durchsetzen? Kroatien ist von der Schweiz aus sehr einfach zu erreichen und bietet trotzdem ein ganz anderes Reiseerlebnis als die Nachbarländer Italien und Frankreich, welche viele Schweizer schon zigfach bereist haben. Via Italien und Slowenien erreicht man mit einer ausgedehnten Tagesreise kroatischen Boden. Das Land hat kulturell einiges zu bieten unter anderem natürlich die unter UNESCO Schutz stehende Staat Dubrovnik, welche im Süden des Landes an der Küste liegt. Landschaftlich finden sich grün bewachsene Gebirgszüge genauso wie karge Küstenlandschaften. Viele von uns kenne das Land von den legendären Winnetou Filmen, welche allesamt auf kroatischem Staatsgebiet gefilmt wurden.

Plitwitscher Seen Kroatien
Plitwitscher Seen Kroatien

Das Land zieht seine Besucher mit seiner atemberaubenden Plitwitscher Seenlandschaft in seinem Bann. Eine Vielzahl Seen ergiessen sich in diesem Nationalpark über Wasserfälle in weitere Becken und bieten einen geradezu unwirklich schönen Anblick. Das hat sich aber mittlerweile herumgesprochen und der Park ist dementsprechend gut von Touristen aus aller Welt gebucht. Es lohnt sich diesen Ort nicht während der Hochsaison in den Sommerferien zu besuchen oder den Eintritt schon am morgen früh direkt nach der Öffnung des Parks zu wagen. Die Küste von Kroatien ist mit diversen Inseln gesegnet wobei die wichtigsten die eigentümlich klingenden Namen Krk, Rab und Cres tragen. Wer jetzt aber denkt, dass wegen des oft mangelnden Sandstrandes der Badespass auf Kroatien getrübt ist, der muss sich eines Besseren belehren lassen. Denn die Kieselstrände sind ausserordentlich schön und das Wasser ist so klar, dass man metertief auf den Grund sieht. Empfehlenswert sind aber Badeschuhe, da die Kieselsteine teilweise sehr spitzig sind und das gehen im Wasser entsprechend schmerzhaft sein kann. Wagen Sie den Schritt dieses einzigartige Land im Mittelmeer, welches im Mietwagen optimal entdeckt werden kann. Es stehen auch diverse wunderschöne Campingplätze zur Verfügung, welche mit dem Wohnmobil oder dem Zelt besucht werden können.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.